1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: „Eddy soll leben“: Finanzielle Unterstützung nötig

Jülich : „Eddy soll leben“: Finanzielle Unterstützung nötig

Es waren dramatische zweieinhalb Stunden in der Tierarztpraxis: Der fünf Jahre alte Hund Eddy konnte kaum noch stehen, als er in die Praxis gebracht wurde. Alles wies auf eine Vergiftung oder einen lebensbedrohlichen Virusinfekt hin. Zu allem Übel hatte das Tier seit einer Woche nicht gefressen.

Seeni ewLeberert renwa die eisen unH,esd red am dEen ensies eseLbn gtalgaenn its — hrie onenkt nru hocn eeni luartnnsoBtsuif h!eflen roheW mtekmbo man mu 81 Urh nniee nduH muz tulB dnsneep? Die zrtäinreTi ewsstu tR,a und iündnH Llii udn hri eurhacnF iSbane earnw innbne eienr lbhena nuedtS in erd i,rsxPa mu dEyd dsa eLben zu .erttne

uZ trdit dreuw dei 23 Kloi seerwhc iliL ltneeftsegah, edi itm gteum Zn,rdeeu elinve ceecrekhLn und mlleov Kresrzaiöptne urz sBeldtnuep “rbetr„üeed wr.due elAl eltineetBig wrnae in ieShcßw btgedae — ßerau Lil.i eiD ehtat nur westa gneeg sda rsheäcuG rde inmhHn,aerchsaaseeicd um die lhlsEenetmeatn nfuirz.elgee dhmceNa das geanl,g rwa die dseBetupln nru conh in„e acKls“k dnu eid sisnuTafron alrfveh Edyd ratlsme zum ltbeene.rWie

e,Jtzt nffü aTeg äsrpet, sit Eydd wazr irbaesistl,it erab ncoh angel inhtc über ned gB.re Er hbrtcua reewhntii ,Menaeekimtd mtiad hisc iesen eebrL irwdee rereeiennegr nkna und tah nhco os gienie aTbcutreszheier vor .scih

inSe anuehcFr sti rhshcicno akknr dun etlb ma nnmstzieiEmx.ium Bis ezttj äbetufl csih eid cnuhgnRe auf büre 530 rEo.u Dre clrüihJe ernieV Smat ttbeit ebdhlsa llea deTfnrueire rzu ifM,ileth mdait edi eerweti nBlngdueha onv yEdd rinzientfa edrewn nank udn yddE edriew azgn sgudne rdwi: füDar tsletl Stam .eV. isne toonK 0223311002 bei dre rpaSkssea nDreü BZL( 395 501 01) zur Vfenrgüg.u wncsgunw:Vdzekeer yddE slol lebne!