Jülich: Durchhaltevermögen eröffnet Teilnehmern des VHS-Kurses eine bessere Perspektive

Jülich: Durchhaltevermögen eröffnet Teilnehmern des VHS-Kurses eine bessere Perspektive

Jetzt haben elf junge Menschen ihr Ziel erreicht: Barbara Dorweiler, Fachbereichsleiterin der Volkshochschule Jülicher Land, gratulierte den erfolgreichen Teilnehmenden des Schulabschlusslehrgangs zur Fachoberschulreife, früher „mittlere Reife“ genannt.

Zeugnisse nach zwei Jahren

Zwei Jahre lang haben die sie den Abendlehrgang der VHS besucht und viel Durchhaltevermögen bewiesen. Evelyn Bommes, Carina Löwen und Daniel Potschka aus Aldenhoven, Connor Stirrat aus Linnich, Nuran Bakirtas, Scott Ciborowski, Evi Cremanns, Sinem Kizar, Marcel Lewandowski, Caroline Schmitz und Tina Theisen aus Jülich freuten sich bei einer kleinen Feier über ihre Abschlusszeugnisse.

Sechs von ihnen haben mit ihrem guten Abschluss auch die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erlangt. Einzelne haben nun schon eine Lehrstelle in Aussicht, andere gehen weiter zur Schule, planen Praktika oder sind noch auf Stellensuche.

Lehrgang besteht schon lange

Die VHS Jülicher Land hält an diesem Lehrgang seit Jahren fest, um den jungen Menschen im Nordkreis bessere Chancen für eine nachfolgende Ausbildung, für Beruf und Lebensplanung zu ermöglichen.

Nach den Schulferien beginnt am 20. August ein neuer Abendlehrgang, für diejenigen, die einen Schulabschluss nachholen möchten.

Zweistudiger Verlauf

Zunächst kann der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und im weiteren Lehrgangsverlauf der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und die Fachoberschulreife erlangt werden.

Nähere Informationen dazu gibt die Geschäftsstelle der VHS unter Telefon 02461/632-19, -20 oder -31.

Mehr von Aachener Zeitung