Juelich: Düppelsmühle: Wiederaufbau ist fast beendet

Juelich : Düppelsmühle: Wiederaufbau ist fast beendet

Der Wiederaufbau des weit über die Gemeindegrenzen von Titz bekannten Wahrzeichens Düppelsmühle ist weitgehend abgeschlossen. Nur noch wenige Restarbeiten seien notwendig, informierte Bürgermeister Jürgen Frantzen im Ausschuss für Bauen, Planen, Umwelt.

Dann erstrahlt die letzte Bockwindmühle im Kreis Düren wieder in altem Glanz, nachdem sie 2014 beim Pfingstunwetter fast vollständig zerstört und fast buchstäblich „aus den Angeln gehoben“ worden war. Nun finden laut Titzer Verwaltungschef Gespräche mit dem Privateigentümer statt, die zur Gründung eines Fördervereins führen sollen. Ziel des Fördervereins sei es, die Mühle zu versichern und sicherzustellen, dass der Wiederaufbau bei eventuellen zukünftigen Schäden durch eine Versicherung abgedeckt ist.

Darüber soll ein Förderverein den Erhalt der Düppelsmühle unterstützen und die Möglichkeit schaffen, die Mühle zu bestimmten Zeiten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen sowie einen außerschulischen Lehr- und Lernstandort zu schaffen. Sie verfügt wieder über ein funktionstüchtiges Mahlwerk.

(-vpu-)