Aldenhoven: Drogenfahrt mit Dreijähriger an Bord

Aldenhoven: Drogenfahrt mit Dreijähriger an Bord

Am Mittwochabend hat sich ein Vater nach Polizeiangaben als besonders schlechtes Vorbild herausgestellt: Er fuhr unter Drogeneinfluss Auto, seine dreijährige Tochter war im Wagen.

Der 29-jährige Vater und sein 28-jähriger Beifahrer waren gegen 22 Uhr auf der Landesstraße 136 unterwegs, als sie von der Polizei zwischen Aldenhoven und Jülich kontrolliert wurden. Der offensichtlich nervöse Fahrer gab schnell zu, Betäubungsmittel genommen zu haben. Ein Drogenschnelltest bestätigte sein Geständnis.

Die Beamten blieben dennoch wachsam: Während der Kontrolle versuchte der Beifahrer vergeblich, ein Tütchen mit einer kleinen Menge Drogen und Untensilien im Sitz verschwinden zu lassen.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Bruder des Fahrers wurde zur Betreuung der Dreijährigen gerufen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung