Linnich: „Dienstleistungs- und Entwicklungsgesellschaft” wird gegründet

Linnich: „Dienstleistungs- und Entwicklungsgesellschaft” wird gegründet

Die Stadt Linnich wird eine Tochter erhalten. Mit großer Mehrheit beschloss der Stadtrat die Gründung einer „Dienstleistungs- und Entwicklungsgesellschaft”.

Gegen die die Gründung hatte sich nachdrücklich CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Willi Dohmen ausgesprochen.

Seine Fraktion halte die Gesellschaft für überflüssig. Die Aufgaben, die ihr übertragen werden sollten, könnten weiterhin und wie bisher in der Ausschuss- und Ratsarbeit gelöst werden. Dass die Öffentlichkeit künftig ausgeklammert werde, sei ein undemokratischer Akt,

Dieser Meinung waren indes nur sieben Ratsmitglieder. Die große Mehrheit votierte für die Gründung der Gesellschaft, die bereits 2010 ins Auge gefasst worden war.In anderen Städten, so die Verwaltung, habe sich gezeigt, dass eine solche Gesellschaft schnell bei Grundstücktsgeschäften agieren und effektiv bei der Entwicklung Wohnbau- und Gewerbegebieten vorgehen könne.

Mehr von Aachener Zeitung