1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Die Propstei-Gemeinde sorgt sich in Jülich um die Alleinstehenden

Jülich : Die Propstei-Gemeinde sorgt sich in Jülich um die Alleinstehenden

Seit mehr als 15 Jahren organisiert die Jülicher Propsteipfarrgemeinde eine Weihnachtsfeier für Alleinstehende. Waren es in der ersten Zeit etwa 20 bis 30 Personen, die sich in der Christinastube trafen, so wuchs der Besucherdrang auf über 50 an - sehr zur Freude des Veranstalters.

aeemmisnG nraetvbehcr edi tGesä negiie lenhebsnici dnnSteu ibe sM,kiu enSing und iedhntceG. rebA cahu ide geeliesgl rUttgennuhal akm incht uz kzur. Neebn nHnhaa haydr,cRi die fau rierh eiioVln raltiehsnheeciWd l,iteesp otrnseg die znega Flaemii dahRyrci nud nei maTe vno nurd 12 ißlfigeen ndu ndlhüiecmuren nfnHenieelr udn erfleH rüf dei kc.tGetashili ahecZerhil dnepeSn sau red raaarrPitcsf eowsi red rclJeiüh eöBlugkvrne nud fsthetsäGcewl macetnh es ömlgc,hi adss erbü 45 ske,nnetüecGht elgtlfü tmi geü,nketiiSß emensLbitentl nud faefeK, etlreitv newdre knno.etn iWe teis hnerJa war es ahuc deilasm reiewd ieertrtzeeMmgs eiHnz nrneak,F der lnlea enreschuB der aWnciefhhesreit ein sawmer Eessn rpsdiee.tne