1. Lokales
  2. Jülich

Im Live-Stream: Die große KuBa-Karnevals-Show

Im Live-Stream : Die große KuBa-Karnevals-Show

Die Karnevalssession fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. „Trotzdem möchten wir den Menschen aus der Region gerne in diesen Zeiten etwas Karnevalsstimmung in die Wohnzimmer bringen“, sagt KuBa-Geschäftsführer Cornel Cremer.

Dazu plant der Jülicher Kulturbahnhof eine Karnevals-Show am Samstag, 13. Februar, als Live-Stream.

Präsentiert wird die Unterhaltungsshow vom Jülicher „Showmaster“ und Karnevalisten Thomas Beys. „Wir haben festgestellt, dass diese Art von Unterhaltung mit lokalem Charakter in den Zeiten des Lockdowns gut bei den Menschen ankommt. Daher wollen wir an den Karnevalstagen für gute Laune auf der heimischen Couch sorgen“, sagt Beys.

Bereits im vergangenen Sommer und im Dezember gab es Live-Streaming-Shows aus dem KuBa. Die „Klickzahlen“ im Internet zeigen das große Interesse an diesen Formaten. Die Show am Karnevalssamstag soll eine bunte Mischung aus Live-Musik, Rednerbeiträgen, Talk und Tanz werden.

Mit dabei ist unter anderem Lupo. „Mer han et em Bloot“, hieß die Debüt-CD aus dem Jahr 2014 der jungen Band und dieses Motto leben die fünf Kölner Jungs auf der Bühne. Sie stecken das Publikum an mit ihrer Spielfreude und transportieren junge Themen in der kölschen Sprache. Die Gruppe überzeugt durch ihren individuellen Sound und schafft es gekonnt, viele verschiedene Musikrichtungen zu einem ganz eigenen Stil zu verbinden, der vor allem durch die Instrumente Geige und Posaune geprägt wird.

Ebenfalls mit dabei ist die neue Kölner Band Krawumm. Mit Summervibes haben es sich die fünf Jungs zur Aufgabe gemacht, die kölsche Musikszene um ein paar Facetten reicher zu machen. Kölsche Mundart gepaart mit waschechten Reggae-Beats und einer Prise Rock’n’Roll obendrauf. Sommergefühle für jede Jahreszeit.

Les6Kölsch1Cola, die Stimmungskapelle der Café Cholera Karnevalsgesellschaft (CCKG) wird in einer kleinen Abordnung ihre besonderen Karnevals-Hits präsentieren. Normalerweise würde die Band am Karnevalssamstag vor ausverkauftem Haus ihre „Trunksitzung“ im Kulturbahnhof feiern.

Volker Weininger, besser bekannt als „Der Sitzungspräsident“, wird seit Jahren in den Sitzungssälen in und um Köln gefeiert. Viele Tränen wurden schon gelacht, wenn er leicht angesäuselt den Fastelovend aus seiner Sicht erklärte oder neues zu berichten wusste von seinem Karnevalsverein „KG Raderdolle Spritköpp von 1493 e. V.“.

In seiner außergewöhnlichen Parodie auf einen Sitzungspräsidenten persifliert Volker Weininger scharfzüngig und mit unnachahmlicher Mimik Sinn und Irrsinn rund um die fünfte Jahreszeit und ist ganz nebenbei der lebende Beweis dafür, dass man auch mit Alkohol lustig sein kann. Im vergangenen Jahr gewann der „Sitzungspräsident“ den Närrischen Oscar und wurde als bester Redner der Session ausgezeichnet. Nun wird er sicherlich für viele Lacher in den heimischen Wohnzimmern von der KuBa-Bühne aus sorgen.

Viele weitere jecke Überraschungen hat sich Präsident Thomas Beys noch ausgedacht. Man darf gespannt sein. Der Live-Stream läuft am Samstag, den 13. Februar ab 19.11 Uhr auf der Facebook-Seite vom Kulturbahnhof. Der Stream ist kostenlos. Da die Eintrittseinnahmen fehlen, freuen sich die Künstler, Techniker und der Kulturbahnhof aber über Spenden, die in frei wählbarer Höhe mittels Paypal getätigt werden können. Die klassische Variante einer Überweisung ist auch möglich.

Alle weiteren Informationen findet man auf der Internet-Seite vom Kulturbahnhof:

www.kuba-juelich.de">