Jülich: Die Gesichter hinter dem Herzögebild auf einer Führung vorgestellt

Jülich: Die Gesichter hinter dem Herzögebild auf einer Führung vorgestellt

Im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre Museum Jülich“ lädt Kurator Guido von Büren am Sonntag, 15. Juli, zu einer Führung durch die kürzlich eröffnete Blickpunktausstellung „AhnenReihe“ ein.

Im Zentrum der Ausstellung steht das sogenannte Herzögebild, ein Gemälde, das sechs Klever Herzöge zeigt. Drei von Ihnen waren zudem Herzöge von Jülich und Berg. In seinem Rundgang stellt Guido von Büren die Herzöge vor und erläutert die Geschichte der Vereinigten Herzogtümer Jülich-Kleve-Berg zwischen 1521 und 1609, der Zeit, in der Jülich zur idealen Residenz-, Stadt- und Festungsanlage der Renaissance umgebaut wurde.

Informationen zu der vom Land NRW und der Jülicher Zahnarzt-Praxis Dr. Klement Reinartz ermöglichten aufwändigen Teilrestaurierung des Gemäldes, bei der nach der Entfernung von Übermalungen die qualitätvolle Originalsubstanz zutage trat, schließen den Rundgang ab.

Die Führung beginnt am Sonntag, 15. Juli, um 11 Uhr am Infopavillon des Museums Zitadelle. Die Führung ist kostenfrei, lediglich der Eintritt in das Museum muss entrichtet werden.