Jülicher Wein-Sommer: Der Schlossplatz als Straußwirtschaft XL

Jülicher Wein-Sommer : Der Schlossplatz als Straußwirtschaft XL

Bange Blicke warfen die Winzer aus Rheinland-Pfalz am Donnerstag gen Himmel, als Petrus am Morgen die Schleusen öffnete. Bei der Eröffnung des Wein-Sommers schien längst wieder die Sonne, es war trocken und nicht zu warm – ideales Wetter für Liebhaber des Rebensafts.

Zum 20. Jülicher Wein-Sommer ist der Schlossplatz in eine riesige Straußwirtschaft unter freinem Himmel verwandelt worden, wo neben edlen Tropfen herzhafte Flammkuchen angeboten werden.

Beim Wein hat sich Bürgermeister Axel Fuchs nach eigenen Worten inzwischen eine gewisse Expertise angelesen und getrunken, wie er der Pfälzer Weinprinzessin Anna-Lena Müsel verriet, bevor er mit einem leisen Plopp die inhaltsreiche Methusalem-Sektflasche entkorkte und damit die 20. Ausgabe des Wein-Sommers eröffnete.

Dem Anlass entsprechend erhielt Fuchs einen Korb voller ess- und trinkbarer Spezialitäten aus Rheinland-Pfalz. Revanchieren will er sich mit einer Führung der Weinhoheit zu Erdmännchen und Wölfen im Brückenkopf-Park. Die 23-Jährige Winzertochter steht heute für eine Themenverkostung, am Sonntag bei einer Weinprobe durch die Anbaugebiete auf der Bühne.

(ahw)