Boslar: Dekanatsschützenfest: Gastgeber Boslar stellt zwei Majestäten

Boslar : Dekanatsschützenfest: Gastgeber Boslar stellt zwei Majestäten

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Boslar richtet nicht nur das Dekanatsschützenfest vom 16. bis 18. Juni aus, sie stellt mit Manuel Schulz und seiner Tochter Larissa auch den Dekanats-König und die Dekanats-Schüler-Prinzessin.

Entsprechend groß war der Jubel bei den Schützenbrüdern aus Boslar, als Dekanats-Bundesmeister Achim Karlowicz die Ergebnisse des Majestätenschießen vor dem Schützenhaus verlas. Manuel Schulz lag mit 26 Ringen vorn und verwies sechs Konkurrenten auf die weiteren Plätze.

Dekanatsprinzessin wurde Lena Peters (St. Pankratius Rurdorf) mit 27 Ringen, während Larissa Schulz 23 Ringe brauchte, um Dekanats-Schüler-Prinzessin zu werden. Zu den ersten Gratulanten gehörte der amtierende Dekanatskönig Hubert Klüttermann (St. Hubertus Gevenich), der seinem Nachfolger alles Gute wünschte.

Sowohl das Majestäten-Schießen als auch Pokalschießen auf Dekanatsebene waren heiß umkämpft. Den Pokal bei den Schülerprinzen gewann Julian Herber, (St. Gereon Gereonsweiler). Bei den Schützenprinzen setzte sich Lena Peters (St. Pankratius Rurdorf) mit dem 16. Schuss durch.

Bei den Königspartnern erzielte Beate Corsten (St. Gereon Gereonsweiler) mit dem 20. Schuss das beste Ergebnis. Den Königspokal errang Fred Wachtmeister (St.-Lambertus Welz) mit dem 39. Schuss, den Pokal in der Ü50-Konkurrenz sich Raphael Bongs (St. Pankratius Rurdorf) mit dem 25. Schuss.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung