Führung durch die Festung Zitadelle: Das Erbe der Idealstadt der Renaissance

Führung durch die Festung Zitadelle : Das Erbe der Idealstadt der Renaissance

Am Sonntag, 2. Juni, zeigt Mariele Egberts, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Festung Zitadelle Jülich, spannende Einblicke in die Festung Zitadelle mit ihrem herzoglichen Schloss, den Kasematten und den Wällen.

In der Führung wird die imposante Zitadelle besichtigt, die besterhaltene Festung nördlich der Alpen. Erkundet wird die Johannes-Bastion mit ihren verschiedenen Verteidigungsebenen, dem napoleonischen Pulvermagazin, dem Kanonenhof und Horchgängen. Bei gutem Wetter schließt sich ein Spaziergang über die Wälle an. Dafür ist festes Schuhwerk erforderlich. Kinder sind herzlich willkommen.

Treffpunkt für den anderthalbstündigen Rundgang ist die Pasqualini-Brücke am Schlossplatz um 11 Uhr. Die Führung selbst ist kostenlos, Besucher bezahlen nur den Eintrittspreis für das Museum Zitadelle.

Mehr von Aachener Zeitung