Selgersdorf: Chorkonzert mit buntem Programm in der Selgersdorfer Pfarrkirche

Selgersdorf : Chorkonzert mit buntem Programm in der Selgersdorfer Pfarrkirche

Viele Musiker schlossen sich zusammen und brachten in einem Gemeinschaftskonzert in der Selgersdorfer Pfarrkirche ein besonderes Programm zu Gehör. Die Kirchenchöre von Selgersdorf, Mersch-Pattern und Stetternich schlossen sich zu einem Projektchor zusammen, der neben zeitgenössischer Kirchmusik auch bekannte Melodien aus verschiedenen Musicals präsentierte.

Unterstützt wurden die Sängerinnen und Sänger durch Christph Rück am Klavier, Leo Schwan an der E-Gitarre und Norbert Staß am Schlagzeug.

Unter der Gesamtleitung von Hubert Ilbertz erklangen im ersten Programmteil Lieder bedeutender Komponisten der Gegenwart, deren Elemente aus vielschichtiger Harmonik, Jazz, eingängigen Melodien und Rhythmik für große Lebendigkeit und Aktualität stehen.

John Rutter, ein englischer Komponist und Chorleiter(1945 geboren), gilt als bedeutendster und populärster Komponist von Chor- und Kirchenmusik. Seine Texte und melodischen Ideen beinhalten auch Elemente und Zitate vergangener Epochen. So schafft er die Verbindung zur Tradition, während seine Werke inhaltlich und klanglich unserer Welt und unserem Lebensgefühl angepasst sind.

Im Reigen seiner Werke folgte auf „Alle Dinge dieser Welt“, ein großartiges Gotteslob, „Schau auf die Welt“, eine Ode an die Natur, „Für die Schönheit dieser Welt“, ein Danklied, noch der Segenswunsch „Gott segne und behüt´dich“.

Im zweiten Teil folgte ein Mix aus Jazz, Gospel und neuer geistlicher Musik. Die Texte beinhalteten Gotteslob, die Gedanken des Friedens, der Freiheit und der Hoffnung.

Fröhlicher Ausklang

Fröhlich klang das Konzert mit vier bekannten Musical Melodien aus. „Memory“, „Ich war noch niemals in New York“, „Kann es wirklich Liebe sein“ und „I will follow him“ beschlossen schwungvoll das Programm.

Der Projektchor erwies sich dabei als äußerst leistungsfähig. Angenehm war die Ausgewogenheit in den Stimmen in ihren natürlichen Klangfarben. Saubere Einsätze und Intonation, schwungvolle und temperamentvolle Präsentation waren bewundernswert.

Aber auch die große Innigkeit bei den Rutter-Liedern, die Vielseitigkeit und die Flexibilität zeichneten die Sängerinnen und Sänger und ihren Chorleiters aus.

Die begeisterten Zuhörer in der Pfarrkirche spendeten den Musikern großen Applaus für ein gelungenes Konzert.

Mehr von Aachener Zeitung