Jülich: Chefarzt erklärt in Jülich Schlaganfall-Symptome

Jülich: Chefarzt erklärt in Jülich Schlaganfall-Symptome

Time is money, Zeit ist Geld, ist als geflügeltes Wort weltweit verbreitet. Unter Medizinern, die sich mit Schlaganfall befassen, kursiert in Abwandlung das Wort „Time ist brain“. Je kürzer die Zeitspanne zwischen Schlaganfall und Behandlung, desto größer die Chance, den Verlust an Gehirngewebe zu begrenzen.

Dr. Herbert Wilmsen, Chefarzt der Abteilung Neurologie im Augustinus-Krankenhaus Düren-Lendersdorf, wird in seinem Vortrag beim Forum Medizin am 14. November diesen wichtigen Aspekt mit Zahlen unterlegen. Im Kreis Düren könne man im Mittel von 500 bis 600 Schlaganfällen pro Jahr ausgehen, die zu einem bemerkenswerten Folgeaspekt führen. „Schlaganfall ist die häufigste Ursache für eine bleibende Behinderung im Erwachsenenalter“, erklärt Wilmsen.

Im Laufe des Vortragsabends werden die Besucher viel über Prävention, die Vorbeugung, hören. Vieles davon sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, manches aber hat jeder selbst in der Hand. Rauchen etwa erhöht das Schlaganfallrisiko um den Faktor 1,8 bis 3,7, führt Dr. Wilmsen gestützt auf Untersuchungen an. Bereits nach zwölf Monaten ohne Zigarette halbiert sich das allgemeine Gefäßrisiko, nach fünf Jahren Abstinenz entspricht es dem von Nichtrauchern. Das macht nachdenklich, zumal wenn man dies in Zusammenhang bringt mit der Verteilung der Schlaganfallursachen. Die Mehrheit aller Schlaganfälle, 70 Prozent nämlich, resultiert aus „Verengungen der hirnversorgenden Gefäße oder Embolien aus dem Herzen“.

Lediglich bei fünf Prozent von Schlaganfällen ist eine Blutung im Gehirn die Ursache. Er wird neben den auslösenden Faktoren auch Warnsymptome und Indikatoren eines Schlaganfalls aufzeigen. Wilmsen wird im Anschluss in einer Liveschaltung ins Jülicher Krankenhaus veranschaulichen, wie die Behandlung eines Schlaganfallpatienten vonstatten geht. Denn auch die telemedizinische Anbindung an eine Stroke Unit, eine Schlaganfall-Spezialstation, folgt dem Gedanken „Time is brain“.

(ojo)