Juelich: „Cadmium Free“: Mischung, die unter die Haut geht

Juelich: „Cadmium Free“: Mischung, die unter die Haut geht

Kein Platz war mehr frei an den Tischen im urigen Ambiente des McMüller‘s Irish-American Pub in Kofferen. Rhythmisches Kopfnicken der Gäste begleitete den dynamischen Sound der sechsköpfigen Blues- und Rock-Band „Cadmium Free“.

Gesang, Bass, Gitarre, Schlagzeug, die alte Korg-Orgel mit ihrem Vintage-Orgel-Sound, dazu gelegentlich ein Intermezzo mit der Blues-Harp, produzierten einen unter die Haut gehenden Mix aus Blues, Rock, Funk- und Jazz-Elementen.

Neben eigenen Stücken spielten „Cadmium Free“ etwa den Shuffle-Blues-Rocker „Heart of Stone“ von den Stones oder „Too much of a good thing“ von Alan Jackson. Beim Shirley & Company-Song „Shame, Shame, Shame“ war den Blues-Rockern das Mitsingen der Gäste sogar ein „großes Anliegen“.

(ptj)
Mehr von Aachener Zeitung