Aldenhoven: Busfahrer bestohlen: Drei Tatverdächtige festgenommen

Aldenhoven: Busfahrer bestohlen: Drei Tatverdächtige festgenommen

Am Silvesterabend hatte ein 51-jähriger Busfahrer in Aldenhoven gleich mehrfach Pech. Erst musste er seine Fahrt unterbrechen, weil ihm übel geworden war und er frische Luft schnappen wollte. Dann wurde die Situation von drei Fahrgästen ausgenutzt - sie bestahlen den Busfahrer.

Der 51-Jährige war gegen 21 Uhr in Aldenhoven auf der Landesstraße 238n mit dem Linienbus unterwegs gewesen. Aufgrund plötzlich auftretender Übelkeit musste er anhalten. Als er den Bus verlies, um frische Luft zu schnappen, nahmen drei Fahrgäste zwei Mobiltelefone des 51-Jährigen und Bargeld aus der Kasse.

Als der Fahrer den Diebstahl bemerkte und verhindern wollte, kam es zur Rangelei, wobei der Fahrer eine leichte Verletzung an der Hand erlitt. Das Täter-Trio flüchtete dann aus dem Bus in die Dunkelheit.

Ein weiterer Fahrgast, der das Geschehen beobachtet hatte, rief die Polizei. Kurze Zeit später konnte die Polizei die drei Tatverdächtigen festnehmen. Laut Polizei handelt es sich um Zuwanderer aus Nordafrika. Ein 30-Jähriger trug die zuvor entwendeten Mobiltelefone bei sich. Bei einem 22-Jährigen wurde eine Kleinmenge verbotener Betäubungsmittel sichergestellt. Der Dritte ist ebenfalls 22 Jahre alt.

Die Männer standen alle unter Alkoholeinfluss. Gegen zwei ordnete die Staatsanwaltschaft die Entnahme von Blutproben an. Die Ermittlungen dauern an.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung