1. Lokales
  2. Jülich

Titz: Bürgerinitiative in Höllen setzt auf Justitia

Titz : Bürgerinitiative in Höllen setzt auf Justitia

Die Bürgerinitiative (BI), die sich gegen den aus ihrer Sicht zu opulenten Ausbau von Ehrenplatz, Ehren- und Kaiserstraße in Höllen ausspricht, hat das Verwaltungsgericht Aachen bemüht, um den Gemeinderat von Titz per einstweiliger Anordnung zu stoppen, teilte BI-Sprecherin Monika Breuer-Weßler mit.

Eine Entscheidung stand am Mittwoch noch aus. Die Gemeinde sollte gegenüber dem Gericht natürlich erst noch Stellung nehmen können, hieß es.

Wie berichtet, will der Rat in seiner Sitzung am Donnerstag (Beginn 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses) die Aufträge an die Baufirmen fristgerecht erteilen, um sich einen Zuschuss vom Amt für Agrarordnung zu sichern.

Dagegen wendet sich die Bürgerinitiative vehement und unter Ausschöpfung aller rechtlichen Mittel, weil auf diese Weise vollendete Tatsachen geschaffen werden würden und das für zulässig erklärte Bürgerbegehren (Bürgerentscheid folgt innerhalb von drei Monaten) ins Leere zu laufen drohe.