Bücherflohmarkt für Leseratten

Anreiz zur Leselust schaffen : Vom Klassiker bis zum Bilderbuch

Die katholische öffentliche Bücherei der Jülicher Gemeinde Heilig Geist hat zu ihrem 26. Jubiläum am Borromäus-Sonntag wieder einen Bücherflohmarkt in ihren Räumen in Barmen veranstaltet und Leseratten so die Möglichkeit geboten, günstig an Klassiker der Literatur oder bekannte Kinderbücher zu kommen.

Barmen „Wir müssen unseren Bestand immer wieder erneuern und aktualisieren und sind froh, wenn die Bücher so an interessierte Leser weitergegeben werden“, berichtet Alfons Müller, der gemeinsam mit seiner Frau Uschi die Bücherei leitet.

Viele Bücher sind nach jahrelangem Gebrauch äußerlich abgegriffen, aber nach wie vor lesbar und landen so auf dem Flohmarkt, und auch ältere DVDs finden auf diesem Weg einen neuen Besitzer. „Wir legen Wert darauf, dass alle bei uns etwas ausleihen dürfen und dies absolut kostenfrei ist. So bekommen wir hoffentlich mehr Menschen dazu, einfach mal ein Buch zu lesen“, führt Müller weiter aus.

So wird auch gezielt dafür gesorgt, dass es ein breites Angebot für Mütter mit kleinen Kindern gibt und die Kleinsten schon Spaß daran haben, sich mit einem Buch zu beschäftigen.

Für E-Book-Leser gibt es auch ein breites Angebot von über 5400 Titeln, die online geladen werden können. „Wir haben auch offen, wenn die Jülicher Stadtbibliothek geschlossen hat, und unser Angebot richtet sich nicht nur an die Barmener, sondern an das gesamte Jülicher Land“, führt Uschi Müller weiter aus.

Die Bücherei versteht sich auch als Ort der Begegnung. Begleitend zum Bücherflohmarkt gab es auch wieder eine Cafeteria, bei der es von Kaffee und Tee zahlreiche Kuchensorten zum Probieren gab. Weiterhin wird es auch in Zukunft den einmal im Monat stattfindenden Film-Sonntag geben, bei dem lustige Filme für Kinder gezeigt werden. Weitere Infos zum Büchereiangebot erteilt Alfons Müller unter: alfons-roland-m@dn-connect.de

(bw)
Mehr von Aachener Zeitung