Juelich: Brücke zur Zitadelle in vier Wochen begehbar

Juelich: Brücke zur Zitadelle in vier Wochen begehbar

Der Zugang vom Schlossplatz und vom Parkdeck zur Zitadelle und zum Gymnasium ist seit zweieinhalb Monaten nicht auf direktem Wege möglich, da die Pasqualinibrücke aufwendig saniert werden muss. Mitte Juni wurde die Brücke von einem Kran in den Zitadellengraben gehoben.

Die Arbeiten dauern noch etwa einen Monat, wie Beigeordneter Martin Schulz am Donnerstag im Ausschuss für Planung, Umwelt, Bauen informierte.

Die Stahlkonstruktion sei vom reist befreit worden, der Korrosionsschutz wurde aufgebracht. Sobald die Stahlbauarbeiten beendet sind, werden die neuen Hölzer angebracht. 174 Stück müssen mit jeweils 14 Schrauben befestigt werden: Das bedeutet, dass noch 2436 Löcher zu bohren sind.

Die Verwaltung rechnet damit, dass die Maßnahme Ende September fertiggestellt ist. Der Zugang zur Schule laufe „weiterhin reibungslos zum Teil auch über die Westpoterne“ und den nördlichen Zugang. Beschwerden über die Umwege habe es nicht gegeben.

(-vpu-)
Mehr von Aachener Zeitung