Mersch-Pattern: Bretzelbäckere feiern 2x11 Jahre mit geballter Frauenpower

Mersch-Pattern: Bretzelbäckere feiern 2x11 Jahre mit geballter Frauenpower

Die KG Bretzelbäckere Mersch-Pattern 1991 e.V. ist im exklusiven Kreise der Senatoren schon in die diesjährige Karnevalssession gestartet. Im gut gefüllten Pfarr- und Jugendheim Mersch präsentierten sich die drei Tanzgruppen der Gesellschaft voller Elan den Senatoren.

Die Gesellschaft, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Vereinsjubiläum begeht, freute sich besonders den neuen - gesponserten - Orden vorstellen zu können.

Im Rahmen der Veranstaltung fand die Senatorenversammlung statt, bei der der Senatsvorstand neu gewählt wurde. Franz Cremer wurde als Präsident in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Konny Eskens, Klaus Radermacher und Uli Hintzen.

Den Vorstand ergänzen weiterhin Willi Kuckartz, Josef Lowinski, Georg Thevessen und Michael Kleypass. Mit dieser Besetzung will man nun in die Vorbereitung des zweiten großen karnevalistischen Jubiläums - 2x11 Jahre Bretzelbäckere - gehen.

Auf heißen Kohlen sitzt bereits das „designierte” Damen-Dreigestirn, welches kaum erwarten kann, dass es los geht. An der Spitze der Damenriege steht der schmucke Prinz, ihre Tollität Kerstin I. (Joeris). Bis Aschermittwoch wird sie in Mersch und Pattern ihr Zepter schwingen.

Prächtig zurechtgemacht wird sich, mit angeborener weiblicher Schönheit, Michaela Langen als Jungfrau Michaela I. zeigen. Ausgestattet mit einem Spiegel zur ständigen Ansicht ihrer Anmut wird sich Michaela der närrischen Schar zeigen.

Komplettiert wird das Dreigestirn durch Ihre „Deftigkeit” Bauer Ira I. (Cremer). Ausgestattet mit dem Zeichen ihrer Würde und Wehrhaftigkeit, dem Dreschflegel, wird sie durch die Karnevalshochburgen des Jülicher Landes ziehen.

Begleitet werden sie von Prinzenführerin Gerda Hucko. Damit diese geballte Frauenpower nicht über die Stränge schlägt, hat das verantwortungsvolle Amt der Löwenbändigerin die „Anstandsdame” San-dra Hildebrand übernommen, die bereits in der Session 1999/2000 als Jungfrau Sandra I. einschlägige Erfahrungen sammeln konnte.

Mehr von Aachener Zeitung