1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Bilder gegen tiefe Löcher

Jülich : Bilder gegen tiefe Löcher

Es war ein grauer, kalter Novembertag, als sich Bernd Wollersheim daran machte, sein umfangreiches Fotoarchiv zu sichten und dabei in Gedanken am Meer spazieren ging.

So kam es nicht von ungefähr, dass ihn vor allen Dingen seine Sonnenuntergänge und Abendstimmungen, die er im Laufe der Jahre immer wieder aufgenommen hatte, ansprachen.

„Es war eine reine Bauchsache,” sagt er selbst und irgendwie kamen sehr schnell entsprechende Texte dazu. Schon mehrfach hat er nun schon Bilder und Texte in Jülich ausgestellt und mittlerweile gibt es auch einen Bildband dazu.

Doch nirgendwo passen seine Bilder voller Licht und Wärme so gut hin, wie in den Räumen des Jülicher Fördervereins für Krebsbetroffene „Sonnenweg”.

Tagtäglich gehen dort Menschen aus, die in ein schwarzes Loch gefallen sind und besonders ihnen sollen diese Bilder helfen, sich selbst aus diesem Loch zu befreien und wieder in die Sonne des Lebens zu treten.

So sah es zumindest der Künstler bei der Ausstellungseröffnung und bestärkt wurde er in dieser Vermutung von Helga Maschke, Vorsitzende des Sonnenweges, sowie den zahlreichen Gästen.