Aldenhoven: Bibelwoche im Kindergarten: Luther im Blick der Kinder

Aldenhoven: Bibelwoche im Kindergarten: Luther im Blick der Kinder

Für eine Woche ist Martin Luther Thema im katholischen Kindergarten St. Elisabeth in Aldenhoven. Sabine Gatzweiler, die Leiterin, hatte zu einer Bibelwoche mit dem Thema „Offen für die Anderen“ aufgerufen, in der sich die Gruppe der künftigen Schulkinder mit dem Leben Martin Luthers befasste.

Ihre Mitarbeiterinnen Janine Esser, Arisha Pfennigs, Petra Jörß und Elke Heikamp schilderten den Kindern sein Wirken als Reformator und auch seine Bedeutung für die Bildung und Verbreitung der deutschen Sprache. Es war schon bemerkenswert, mit welchem Eifer die Kinder bei der Sache waren, wie viel sie schon in den wenigen Stunden aufgenommen hatten. Die angefertigten „Luthermützen“ und die Gestaltung von Leinwänden und Kerzen (Motto: Gott hat Dich lieb) trugen zum besseren Verständnis des Lutherischen Wirkens bei.

„Was kann man mit Geld kaufen und was nicht?“ Eines der Themen Luthers wurde eingehend behandelt. Katharina von Bora, die Ehefrau Martin Luthers, verinnerlichten die Kinder, indem sie das von ihr kreierte „Luther-Brot“ nachbacken durften, das in etwa dem heutigen Weihnachtsstollen entspricht.

Zum Abschluss der Bibelwoche wird man sich mit den Kindern des Schwester-Kindergartens St. Barbara in der Pfarrkirche treffen, um diese bis in den hintersten Winkel zu erkunden, entsprechend einem Wunsch der Kinder. Danach gibt es Luther-Brot und Luther-Limo.

(gre)