Rödingen: Bestes Training für den anstehenden Rundenwettkämpfe

Rödingen: Bestes Training für den anstehenden Rundenwettkämpfe

Ein fest eingeplantes Abschlusstraining für die beginnende Wettkampfsaison der Luftgewehrschützen ist das Cornelius-Schießen, welches am Wochenende zu Ende gegangen ist.

Es war wie immer — auch zum 28. Mal in Folge — Anziehungspunkt für die aktiven Schießsportler des Jülicher Landes und der weiteren Umgebung. Zur Siegerehrung im Leo-Lange-Haus hatten sich viele Gäste eingefunden. Brudermeister Gebhard Gerken bedankte sich bei allen Teilnehmern an den Wettbewerben, bei den vielen Spendern von Preisen, wozu vor allem die begehrten Kartoffeln der Jülicher Börde gehören.

Sein Gruß galt aber in erster Linie der diesjährigen Schirmherrin, der Landtagsabgeordneten Dr. Patricia Peill, den Vertretern der Gemeinde Titz mit Bürgermeister Jürgen Frantzen an der Spitze und Ratsmitglied Wilhelm Hintzen, die alle zu Grußworten kamen und bei der Ehrung der Sieger der einzelnen Sparten beteiligt wurden.

Nach strengen Vorschriften

In seiner Begrüßung ging der Brudermeister auf den Charakter des sportlichen Schießens ein, welches nach den strengen sportlichen Vorschriften durchgeführt wird und keineswegs eine Verherrlichung der Waffe sei, sondern eine wichtige Konzentrationsschulung nicht für Erwachsene, sondern auch für Kinder.

Deshalb habe man für den Nachwuchs eigens das Schießen mit dem Lichtgewehr eingeführt, welches sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Im Übrigen dienen diese Treffen auch der Pflege der Geselligkeit unter den Männern und Frauen, die diesen Sport bis ins hohe Alter betreiben.

Gerkens richtete auch einen Gruß an Marlene Kleefisch, die durch ihre Anwesenheit das Gedächtnis an Rudi Kleefisch wach hält, der sich bleibende Verdienste um die Jugendarbeit erworben hat. Abschließend galt der Dank des Brudermeisters den vielen Helfern aus der Bruderschaft, die für den reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt hatten.

Teilgenommen haben 365 Einzelschützen und 49 Mannschaften aus 23 Vereinen.

Die in den einzelnen Alters- und Leistungsklassen ermittelten Preisträger sind aus der nebenstehenden Datenbank ersichtlich.

(gre)