Jülich: Benefizauktion mit Bildern eines verstorbenen Architekten

Jülich: Benefizauktion mit Bildern eines verstorbenen Architekten

Helmut Rademächers ist der Architekt der Saleskirche, die 1970 errichtet wurde. Er war bis zu seinem Tod 2013 der Salesgemeinde verbunden. Seine Erben haben nun seine Bilder mit Jülicher Motiven dem Jugendkirchenteam überlassen — für eine Benefizauktion zugunsten des Umbaus der ehemaligen Werktagskapelle zum barrierefreien Begegnungsraum der Jugendkirche.

Das Jugendkirchenteam lädt alle Interessierten mit Kunst- und Lokalbegeisterung ein zur Benefiz-Auktion mit Rahmenprogramm am Sonntag, 12. November, die um 16 Uhr in der Saleskirche, Artillerie-/Ecke Nordstraße in Jülich, beginnt. Eine humorvolle Auktion sollen Dezernentin Doris Vogel und Pfarrer Josef Wolff gewährleisten.

Unter dem Motto: „Spaziergang durch Jülich — Ansichten einer Stadt“ wird ab 16 Uhr ein Bilderbogen mit musikalischer Untermalung vorgestellt. Im Vorfeld besteht für Besucher und Besucherinnen der Saleskirche bereits am heutigen Samstag, 11. November, vor und nach der 17.30-Uhr-Messe und am Sonntag, 12. November, vor und nach dem 10.45-Uhr-Gottesdienst Gelegenheit, die Bilder besichtigen.

Dabei können alle Interessierten einen guten Überblick gewinnen und sich vormerken, welche Erinnerung sie ersteigern wollen. Der Eintritt in die Ausstellung und der Besuch des Rahmenprogramms zur Benefiz-Auktion ist frei. Der Erwerb von Bildern im Rahmen der Benefizauktion gilt als Spende. Die Pfarrei Heilig Geist, die den Erben Helmut Rademächers dankt, bittet um großzügige Spenden.