Juelich: Belletristik verkauft sich wieder gut

Juelich: Belletristik verkauft sich wieder gut

Gut 500 Euro nahm der Förderverein Stadtbücherei Jülich in den ersten beiden Tagen seines Büchereiflohmarktes zum Stadtfest ein. Belletristik und Kinderbücher machten den Löwenanteil des Sortiments aus und verkauften sich gut.

<

p class="text">

Nach Bekunden der Fördervereinsvorsitzenden Elisabeth Vietzke ermöglichten vor allem Spenden, weniger ausgemusterte Büchereiartikel das Flohmarktangebot. Erstmals waren Langspielplatten von Folk bis Klassik zu finden. „Schon gut weggegangen“ war auch Heimatliteratur. Ein Kunde, der bereits alle Karl-May-Klassiker sein Eigen nennt, wurde in der Bücherei fündig. Er freute sich über die May-Biografie, die ihm einzig noch fehlt.

Mehr von Aachener Zeitung