1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Bei Ausbildungsplatzsuche gilt: „Was ich gerne mache, mache ich gut”

Jülich : Bei Ausbildungsplatzsuche gilt: „Was ich gerne mache, mache ich gut”

In der Reihe der „Elterntreffs Schule & Beruf” des landesgeförderten Projekts „Nasa” („Neue Ansätze in Schule und Arbeit”) ging es um die Frage, welche Ausbildungsformen es in der Region gibt.

Der trrreVtee edr nreutAg frü brAeit rDneü, torBete,hc dse Bglueoselksfr Jc,ülhi Polh, ndu rtuK zebgnelrKe ovn aseGssr&isPl telnehi rüf edi nrletE ndu uceJnhldnegi eeni üelFl na etintneeanrss Ionfoinreamtn etie.rb ieB rde aWhl rde ntrhecigi digAnlusub tgil ogagnvrri edi eDvsie asW„ ihc eenrg hmce,a cemah chi ugt.” sDa bigt die greAnut rüf tibAre ned dhglnecneuiJ eib erd eBruefsnbugtra tmi uaf nde gu.chWeA enwn eid cchhisenusl tLeignseun thinc os ewi thngüwesc n,sdi dürwne hcsi end elanwulbgligdnsiusi echnSlrü dun Serüinlncenh ifgteeävlli tlinöhMckegei tn.ibee ieD eeiirthlcbbe nluAisgbdu testh htlngdsräzcui meedj hcnnluJeiegd foe,fn dre die znhe tfueilscrhjcPlhah eetasgitebl ,tha ingngähabu vmo enhrtireec lsuc.suchblshSa