Barmen: Base- und Softball: Duchess geben Sieben-Punkte-Führung ab

Barmen : Base- und Softball: Duchess geben Sieben-Punkte-Führung ab

Zwei Auswärtsspiele der Herren und zwei Heimspiele der Damen standen auf dem Programm des vergangenen Wochenendes für den Base- und Softball Verein Jülich.

Für beide Mannschaften hieß es nach drei Wochen Spielpause erst einmal die nötige Routine zu finden. Den Herren gelang diese Aufgabe in Marl bei den Sly Dogs zumindest im erste Spiel. Denn die zweite Partie wurde wegen starker Gewitter über dem Platz abgesagt.

Das erste Spiel verlief wie viele Spiele für Jülich. Die solide Jülicher Verteidigung ließ kaum etwas zu. Und die Offensive nutzte jeden Fehler der Gegner gnadenlos aus. Es war also nicht verwunderlich, als es nach zweieinhalb Stunden bereits 14:4 stand und die Schiedsrichter das Spiel vorzeitig aufgrund des hohen Abstands beendeten.

Wegen der aufziehenden Gewitter wurde das zweite Spiel nach wenigen Minuten bereits unterbrochen und nicht mehr aufgenommen. Die Jülicher werden also noch einmal die Reise nach Marl antreten, um das Spiel nachzuholen.

Für die Damen lief es nicht so gut. Bereits am Samstag mussten sie zwei Niederlagen gegen die Düsseldorf Senators einstecken. Dabei sah es im ersten Spiel eigentlich so aus, als seien die Gastgeberinnen auf dem Barmener Spielfeld der klare Favorit.

Die Jülicherinnen führten bis zum Schlussabschnitt mit sieben Punkten. Was dann geschah, kann man kaum erklären. Düsseldorf musste ausgleichen, also mindestens sieben Punkte erzielen. Mit einer wahnsinnigen Schlussoffensive erzielten Landeshauptstädterinnen jedoch satte 15 Punkte und zogen an den Jülicher Damen vorbei. Das war zu viel für Jülich. Sie schafften das Comeback nicht mehr und verloren mit 16:22.

In der zweite Partie sah es von Beginn an schlechter aus. Jülichs Spielerinnen gelangten direkt in einen vier Punkte Rückstand. Trotz aller Bemühungen schafften sie es nicht die Düsseldorferinnen aufzuhalten. Und der Abstand vergrößerte sich stetig. Am Ende waren es zehn Punkte und damit das frühzeitige Aus bei 7:17.

Am kommenden Wochenende bestreiten beide Mannschaften die nächsten Heimspiele. Los geht es am Samstag um 13 Uhr gegen Wuppertal Stingrays. Die Damen spielen am Sonntag ab 11 Uhr gegen die Hilden Wains.

Mehr von Aachener Zeitung