1. Lokales
  2. Jülich

Eigentlich Ort zum Ausruhen: Bahnwartehäuschen in Kirchberg beschädigt

Eigentlich Ort zum Ausruhen : Bahnwartehäuschen in Kirchberg beschädigt

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde unter anderem das Gästebuch das Bahnwartehäuschen in Kirchberg verbrannt. Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg bittet Zeugen, sich zu melden.

Das Bahnwartehäuschen war erst vor Kurzem durch die Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg in Stand gesetzt worden. Zwei Jahre lang dauerte die Restaurierung des Bahnwartehäuschens, mit der ein Ort zum Ausruhen für Fahrradfahrer und Wanderer geschaffen wurde.

Laut dem Verein haben die Täter das dort ausliegende Gästebuch gezielt verbrannt. Dadurch wurde auch der Mülleimer am Wartehäuschen beschädigt. Viele liebe Geschichten und Worte des Danks seien durch die Vernichtung des Buches zerstört worden.

Der oder die Täter zerstörten darüber hinaus einen Picknicktisch und warfen diesen anschließend in einen See. Da eine Regentonne ebenfalls zertreten wurde, wird der Gesamtschaden auf ungefähr 750 Euro geschätzt. In den Sozialen Medien äußerten zahlreiche Dorfbewohner ihr Entsetzen über die Zerstörung.

Der Verein stellte Strafanzeige und bittet Zeugen, sich unter info@juelich-kirchberg.de zu melden. Unter der gleichen Adresse kann auch für den Wiederaufbau gespendet werden.

(mio)