Aldenhoven: Autofahrt endet im Straßengraben

Aldenhoven: Autofahrt endet im Straßengraben

Mit vermutlich nur leichten Verletzungen ist am frühen Donnerstagmorgen eine 28 Jahre alte Frau aus Eschweiler nach einem Verkehrsunfall auf der B56 vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Um 6 Uhr wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiwache Jülich zu einer Unfallstelle auf der B56 in der Nähe von Dürboslar entsandt.

Die Beamten trafen am Unfallort einen Zeugen an, der berichtete, dass die 28-Jährige mit ihrem Pkw von Aldenhoven in Fahrtrichtung Dürboslar unterwegs gewesen sei. Plötzlich sei sie nach rechts auf den Seitenstreifen gefahren.

Anschließend sei das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert, habe sich dort gedreht und sei dann im Graben zum Stillstand gekommen. Die Frau habe geäußert, dass sie einem Tier habe ausweichen wollen.

Der Unfallwagen wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehr als 3000 Euro geschätzt.

Mehr von Aachener Zeitung