Broich: Auto gegen Tanklastzug: Ampel kommt unter die Räder

Broich: Auto gegen Tanklastzug: Ampel kommt unter die Räder

Glück im Unglück hatten gleich drei Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall am Dienstagvormittag auf der „Hasenfelder Kreuzung”.

Ein 44-jähriger Lastwagenfahrer aus Jülich war mit seinem Tanklastzug gegen 11.30 Uhr auf der Landesstraße 253 in Richtung Linnich unterwegs. Zur selben Zeit steuerte ein 31-Jähriger aus Alsdorf sein Auto auf der Kreisstraße 15 von Koslar kommend auf die Kreuzung zu.

Der Alsdorfer wollte nach links - ebenfalls in Richtung Linnich - abbiegen. Obwohl der Verkehr durch eine Ampel geregelt wurde, kam es aus noch ungeklärter Ursache auf der Kreuzung zu einem Zusammenstoß.

Der Lkw-Fahrer versuchte zwar noch nach rechts auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht verhindern und rutschte anschließend über eine Grünfläche gegen die Ampelanlage. Er kam genau vor einen Auto zum Stehen, in dem ein 53-jährigen Fahrer aus Broich saß und auf „Grün” wartete.

Sowohl der Lkw- als auch der wartende Pkw-Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der Alsdorfer Pkw-Fahrer konnte unter Hilfeleistung der Feuerwehr aus seinem eingedrückten Auto befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung brachte man ihn ins Jülicher Krankenhaus.

Während der Alsdorfer Wagen einen Totalschaden erlitt, entstand an der Zugmaschine und der Ampelanlage erheblicher Schaden. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden von vermutlich mehr als 22.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste der Verkehr an der Unfallstelle durch Polizeibeamte geregelt werden.

Mehr von Aachener Zeitung