Juelich: Ausstellung „Schriftbild reloaded“ lockt in den Jülicher Hexenturm

Juelich: Ausstellung „Schriftbild reloaded“ lockt in den Jülicher Hexenturm

Rolf Lock, Kirsten Müller-Lehnen und Elmar Valter werden am Sonntag, 10. Mai, von 11 bis 18 Uhr den Hexenturm mit einer Ausstellung bespielen. Der Fotograf Elmar Valter und der Kalligraf Rolf Lock erarbeiteten zum Thema „Schriftbild reloaded“ eine dialogische Ausstellung und Performance in den (Grenz)-Bereichen Fotografie und Kalligrafie.

Die gezeigten Fotografien bekommen durch die dramatischen Ereignisse in Nepal eine ganz neue Bedeutung und eine traurige Aktualität. Sie dokumentieren einen Zustand, den es so nicht mehr gibt.

Neben den Bildern wird es eine multimediale Aktion der beiden Künstler geben. Kaum geschriebene Buchstaben werden zu Licht- und Schattenbildern, reisen zeitversetzt durch den Raum.

Kirsten Müller-Lehnen wird Teile ihrer malerischen Arbeiten präsentieren, die im Zustand des Aufbruchs sind. Es geht um Zeitreisen in surreale Landschaften. Da die malerischen Möglichkeiten vielfältig sind, wird sie sich an diesem Tag mit Röntgenbildern beschäftigen, die vielleicht die Besucher/innen zu neuen Reisen in das Land der Inspiration befördern.