Aldenhoven: Aufprall beim Abbiegen: Vier Verletzte, darunter ein Säugling

Aldenhoven: Aufprall beim Abbiegen: Vier Verletzte, darunter ein Säugling

Vier leicht Verletzte und drei beschädigte Autos sind die Bilanz eines Unfalls in Aldenhoven am Freitagabend. Unter den Verletzten befand sich auch ein zweieinhalb Monate alter Säugling, der sich jedoch nicht in Lebensgefahr befindet.

Gegen 17.40 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann aus Linnich auf der Landstraße 136 in Aldenhoven und wollte nach links in die Straße „Am alten Bahnhof“ abbiegen. Dabei übersah er laut Polizeibericht wohl einen ihm entgegenkommenden Wagen eines 47-jährigen Baesweilers.

Beide Fahrer konnten nicht mehr ausweichen oder bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Die Wucht des Aufpralls war dabei so heftig, dass das Auto des 47-Jährigen gegen einen an der Einmündung wartenden Wagen einer 34-jährigen Alsdorferin geschleudert wurde.

Der 28-Jährige Unfallverursacher wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine 27-jährige Ehefrau sowie deren zweieinhalb Monate altes Kind mussten mit Verletzungen stationär aufgenommen werden. Auch der Mann aus Baesweiler erlitt schwerere Verletzungen bei dem Unfall.

An den zwei Wagen entstanden Totalschaden, das Auto der Alsdorferin wurde nur leicht beschädigt. Die Frau blieb unverletzt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung