Schützenfest der St.-Antonius-Schützenbruderschaft: Aufbrandender Beifall fürs Königspaar

Schützenfest der St.-Antonius-Schützenbruderschaft : Aufbrandender Beifall fürs Königspaar

Dass man sich mit der Schützenbruderschaft im eigenen Ort eng verbunden fühlt, bewies die Titzer Dorfgemeinschaft eindrucksvoll bei den Feierlichkeiten und Veranstaltungen rund um das Schützenfest der St.-Antonius-Schützenbruderschaft.

Eingeläutet wurde das Schützenfest am Freitag mit der „4. Großen Titzer Partynacht“, bei der DJ Balou gewaltig einheizte. Für einen ganz besonderen Höhepunkt sorgte Ralf Sommer. Der Schlagersänger aus Hasselsweiler präsentierte seinen neuen Song „Aus. Schluss. Vorbei“ erstmals vor einem größeren Publikum.

Am Samstag wurden die Majestäten Königin Ingeborg Kind, Prinz Philipp Weckauf und Schülerprinz Marco Schneiders vom Marinespielmannszug Jackerath aus ihren Residenzen abgeholt und zum Festzelt geleitet, in dem der Dorf- und Majestätenball angesagt war. Nicht nur die Tanzkapelle „Party Express“ sorgte für Unterhaltung und Stimmung bis tief in die Nacht, auch Königin Ingeborg Kind steckte mit ihrer blendenden Laune die Besucher an und animierte zum ausgelassenen Mitfeiern.

Der Sonntag begann mit der Schützenmesse in der Pfarrkirche St. Kosmas und St. Damian mit anschließender Totenehrung und einem Umzug durch den Ort mit dem Ziel Festzelt, in dem zum musikalische Frühschoppen geladen wurde.

Bereits beim Empfang der Gastvereine bahnte sich an, dass der farbenprächtige Festzug als Höhepunkt des Festes ein herrliches Bild traditionellen Schützentreibens bieten würde. Auf dem Weg durch die prächtig geschmückten Straßen des Orts brandete immer wieder Beifall auf, wenn die strahlende Königin mit ihrem Gefolge, das Ehrenkönigspaar, der Schülerprinz mit seinen Adjutanten in festlicher Aufmachung grüßten und in die Menge winkten.

Nichts von ihrer Faszination verloren haben bei den Freunden des Schützenbrauchtums die seit Jahrhunderten in ihrer Form unveränderten Paraden zu Ehren der jeweiligen Majestäten, so wie sie auch in Titz vorexerziert wurde. Die Gastbruderschaften aus Spiel und Rödingen, die Dorfvereine Jackerath, die Fahnenschwenkergruppe der Müntzer Schützen sowie Abordnungen der lokalen Ortsvereine IG Titzer Karneval, Schwarz-Weiß Titz und Freiwillige Feuerwehr trugen zur rundum gelungenen Präsentation des Schützenbrauchtums bei. Musikalisch begleitet wurde der Festzug durch den Marinespielmannszug Jackerath, das Musikkorps Hambach, das Trommler- und Pfeifer Corps Lövenich, das Trommler- und Fanfarencorps Baal, das Trommlercorps Eschweiler-Röhe und die Bovenberger Musikanten.

(jago)
Mehr von Aachener Zeitung