Argentinische Duo Luna-Tobaldi bringt Tango nach Barmen

Emotionale Interpretationen : Argentinische Folklore trifft auf zeitgenössischen Tango

Mit klassischen sowie zeitgenössischen Tangos und argentinischer Folklore begeistert das argentinische Duo Luna-Tobaldi seit 2012 sein Publikum. In Jülicher Stadtteil Barmen sind sie am Sonntag, 15. September, zu hören.

Die Musiker haben sich mit Interpretationen selbst arrangierter Klassiker und mit selbstkomponierten Tangos in ihrem persönlichen Stil einen exzellenten Ruf in der Tangoszene in Buenos Aires erspielt. Während Gitarrist Agustín Luna sine Virtuosität an den sechs Saiten zeigt, beeindruckt Luciano Tobaldi mit seinem Bandoneón-Spiel und Gesang.

Zusammen zeichnen sie sich besonders durch ihre emotionalen Interpretationen aus. Auf ihrer Europatournee treten sie im Rahmen des Linnicher Kultursommers am 15. September 2019 bei einem von Kultur ohne Grenzen e.V. veranstalteten Hauskonzert auf.

Gastgeber ist die Familie Janknecht, Seestraße 24, am Sonntag, 15. September, um 15 Uhr. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Mehr von Aachener Zeitung