Jülich: Anmeldezahlen: Gymnasium Overbach legt deutlich zu

Jülich: Anmeldezahlen: Gymnasium Overbach legt deutlich zu

Das Gymnasium Zitadelle ist weiter Spitzenreiter bei den Anmeldungen an weiterführenden Schulen in Jülich. Für das neue Schuljahr wurden 140 Kinder angemeldet (Vorjahr 139). Gleich dahinter folgt die Sekundarschule (132/141), die leicht einbüßte. Ein Plus vermeldete das Gymnasium Haus Overbach in Trägerschaft der Sales-Oblaten.

Wie Schulleiter Thorsten Vogelsang informierte, mussten von 168 angemeldeten Kindern 44 abgelehnt werden, weil die Schule nur vierzügig (vier Parallelklassen) betrieben werden könne. 124 Mädchen und Jungen bilden aber gegenüber 113 im Vorjahr ein Plus. Einen „für uns normalen Wert“ vermeldete Schulleiterin Maria Bardenheuer vom Mädchengymnasium Jülich mit 76 Anmeldungen (Vorjahr 88).

Wie die Stadtverwaltung im Schulausschuss am Mittwoch informierte, haben sich die Eltern von 52 Kindern aus Jülich für eine der Gesamtschulen in der Umgebung entschieden: 27 für Niederzier/Merzenich, 20 für Aldenhoven/Linnich, 5 für die Europaschule Langerwehe.

(-vpu-)
Mehr von Aachener Zeitung