Jülich: „Andantino“ bringt den Herbst in den Kulturbahnhof

Jülich: „Andantino“ bringt den Herbst in den Kulturbahnhof

Mit „Andantino: So ein Wetter! Von Regen, Sonne und Blättertanz“ gingen Kindergartenkinder auf eine musikalische Entdeckerreise durch den Herbst. Eingepackt in Regenjacken und Gummistiefeln betraten die beiden Musikpädagoginnen Anja Leu und Lisa Klingenburg die Bühne des Jülicher Kulturbahnhofs (KuBa).

„Es hat aufgehört zu regnen“, gab Anja Leu von sich und zog sich die Kapuze vom Kopf. Dabei blickten aus dem Zuschauerraum mehrere Gruppen Kindergartenkinder auf die beiden Frauen. „Puh“, machte eines der Kinder erleichtert, da das imaginäre Unwetter nun überstanden ist.

Passend zum Thema Herbst standen unter anderem die momentan von den Bäumen fallenden Blätter im Fokus des Konzerts. Dabei zeichnet sich die „Andantino“-Reihe dadurch aus, dass die Kinder aktiv an dem Stück teilhaben können.

Dementsprechend bekam, nachdem Anja Leu und Lisa Klingenburg das Geräuschverhalten des Laubes unter staunenden Blicken auf der Bühne veranschaulicht hatten, ein jedes Kind ein Blatt. Als daraufhin Lisa Klingenburg auf ihrer Querflöte sanfte Töne im Sinne des Herbstwindes erklingen ließ, tanzten die Jungen und Mädchen mit ihrem Blatt unter der Anleitung von Anja Leu nach der Melodie ihren Blättertanz.

„Die Intention hierbei ist, mit diesen spielerischen Elementen die jungen Zuhörer für Musik und ihre Umwelt zu sensibilisieren“, sagte Anja Leu zu der Machart der Veranstaltung.

Mehr noch brachten die beiden Musikerinnen mit Trompete (Anja Leu) und Querflöte (Lisa Klingenburg) zusammen mit Gastmusiker David Schlünkes, der die Herbstkonzerte von „Andantino“ begleitet, Ausschnitte des Herbstes der „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi zu Gehör. Immerfort lauschten die kleinen Zuschauer still und fasziniert der Musik, um bei den nächsten interaktiven Teilen mitzumachen oder Leu und Klingenburg während der schauspielerischen Einlagen mit den Augen zu verfolgen.

Christoph Klemens, Leiter des Kulturbüros und damit Veranstalter des Kinderkonzerts: „Den Kleinen soll ein Gefühl für Musik vermittelt werden. Dass die Jungen und Mädchen an der Aufführung aktiv teilnehmen, macht das Erlebnis noch intensiver.“

(mio)