Jülich: Am Rurdamm kreist wieder die Kettensäge...

Jülich: Am Rurdamm kreist wieder die Kettensäge...

Im Herbst werden weitere Kastanien auf dem Rurdamm gefällt. Darüber informierte Beigeordneter Martin Schulz im Ausschuss für Planung, Umwelt, Bauen.

Bei Kontrollen haben Mitarbeiter des Bauhofs einige Bäume mit „Totholz” und einer Pilzerkrankung gefunden. Eine Kastanie weist einen Riss im Kronenansatz auf, der bei Belastung zu brechen droht, neun weitere seien „tot oder abgängig”.

Das stellt eine große Gefahr für Spaziergänger und Radfahrer dar, die den Rurdamm gern nutzen. Die Bäume sollen noch vor dem Herbst gefällt werden - dann kreist wieder die Kettensäge.

Obwohl die Verwaltung Ersatzpflanzungen ankündigte, sahen einige Ausschussmitglieder den „Alleencharakter” auf dem Damm gefährdet, wenn nun erneut alte und stattliche Bäume gefällt und durch junge ersetzt werden. Daran lässt sich aber wohl nichts machen, solange die Pilzerkrankung nicht bekämpft werden kann.

Mehr von Aachener Zeitung