Pogromgedenken in Jülich: Am Mahnmal brennen viele Kerzen

Pogromgedenken in Jülich: Am Mahnmal brennen viele Kerzen

Das Gedenken an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren ist in Jülich dieses Jahr bereits am Vortag erfolgt. Ehrenwert wurde der Opfer gedacht, indem zunächst Pfarrer i.R. Dr. Peter Jöcken An der Synagoge den Psalm 121 vorlas, bevor nach einem gemeinsamen Schweigemarsch mit Kerzen zum Mahnmal am Propst-Bechte-Platz eine Gedenkrede folgte.