Aldenhoven: Alkoholisierter Fahrer rammt Verkehrsschild

Aldenhoven: Alkoholisierter Fahrer rammt Verkehrsschild

Eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagmorgen in Aldenhoven ereignete.

Gegen 3 Uhr fuhr ein 36-Jähriger Mann auf der L136 in Richtung Aldenhoven. Als er nach links in die Frauenrather Straße abbiegen wollte, geriet der Aldenhovener mit seinem Fahrzeug ins Schleudern.

Das mit vier Personen besetzte Auto prallte gegen ein am Fahrbahnrand stehendes Verkehrszeichen. Ein noch vor Ort freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille.

Der Unglücksfahrer wurde zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem nahmen die Beamten den Führerschein des 36-Jährigen in amtliche Verwahrung.

Das nicht mehr fahrbereite Unfallfahrzeug musste durch ein Unternehmen abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro. Gegen den Aldenhovener wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung