Jülich: Alkoholisiert im Graben gelandet

Jülich: Alkoholisiert im Graben gelandet

Mehr als 1 Promille im Blut: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein 23-jähriger Jülicher mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurde er leicht verletzt.

Gegen 0:30 Uhr fuhr der Jülicher auf der Landesstraße 253 aus Richtung Zuckerfabrik in Richtung Bundesstraße 56. Unmittelbar hinter einem Kreisverkehr kam das Auto von der Fahrbahn ab, rollte eine Böschung hinunter und blieb in einem Graben stehen.

Da der junge Mann an einen Rollstuhl gebunden war, musste er von den Rettungskräften befreit werden. Das Unfallauto wurde von einem Abschleppunternehmen aus dem Graben gezogen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1 Promille. Der Führerschein wurde von der Polizei einbehalten.

(red/pol)