Aldenhoven: Aldenhovener fährt nach Brasilien zur WM der Handwerksberufe

Aldenhoven: Aldenhovener fährt nach Brasilien zur WM der Handwerksberufe

Lukas Prell aus Aldenhoven darf weiter von seinem ganz persönlichen Sommer-Märchen 2015 träumen. Im Rahmen eines Symposiums des Bundesverbandes „Ausbau und Fassade“ wurde in Stuttgart offiziell bekannt gegeben, dass der 20-jährige Stuckateurmeister für Deutschland das Stuckateur-Handwerk bei der Weltmeisterschaft der Handwerksberufe (worldskills 2015) vom 11. bis 16. August im brasilianischen Sao Paulo vertreten wird.

In dem südamerikanischen Land gehen Vertreter aus insgesamt 18 Nationen an den Start. Lukas Prell, der seine besonderen Fähigkeiten bereits als Innungssieger unter Beweis stellte, qualifizierte sich zudem frühzeitig für einen Platz in der Deutschen Nationalmannschaft der Stuckateure, die sich mit Nationaltrainer Jochen Drescher zuletzt gemeinsam auf die Ausscheidungswettkämpfe vorbereiteten, um sich einen Platz für die WM zu sichern.

Bei den Vergleichskämpfen in Nürnberg und zuletzt auf der Bau 2015 in München setzte sich der junge Aldenhovener gegen seine Mitstreiter aus dem Nationalteam der Stuckateure durch und freut sich riesig über seine Nominierung. „Das wird sicher ein einmaliges Erlebnis, das ich mir erarbeitet habe“, sagte Prell auf Anfrage unserer Zeitung. Zudem werde er versuchen, das Beste aus seiner Berufung zu machen.

Nicht allein bei dem Aldenhovener und seiner Familie werden nun Erinnerung an die Fußball-WM in Brasilien wach, wo sich die Deutschen ebenfalls über den Titel freuen durften. Damit das klappt, stehen in den kommenden Monaten zusätzliche Einheiten mit Nationaltrainer Jochen Drescher auf dem Plan.

(ahw)