Bewegte Geschichte: SV Siersdorf feiert sein 100-jähriges Bestehen

Bewegte Geschichte : SV Siersdorf feiert sein 100-jähriges Bestehen

In diesem Jahr stehen im Kreis Düren zahlreiche sportliche Jubiläen an und die Vereine können auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. So ist es auch beim SV Siersdorf, der sein 100-jähriges Bestehen gebührend gefeiert hat.

Zu Beginn des Jahres hatte die Sportwoche mit einem Hallenturnier die Zuschauer begeistert und nun wurde der runde Geburtstag mit einem Kommers im Siersdorfer Festzelt begangen. Die Begrüßung der Gäste übernahm selbstverständlich der 1. Vorsitzende Hermann Ramrath, der dieses Amt schon seit 1976 ausführt und so alle sportlichen Höhen und Tiefen des Vereins hautnah miterlebt hat.

Zum Anlass des Festkommers hielten der Siersdorfer Ortsbürgermeister Franz-Josef Errens und der Aldenhovener Bürgermeister Ralf Claßen, der auch die Schirmherrschaft übernommen hat, eine Rede. Beide betonten die Wichtigkeit des Ehrenamtes und dass es eben nicht selbstverständlich sei, dass ein Fußballverein so ein besonderes Jubiläum feiern kann. Dies werde nur durch das Engagement vieler Beteiligter ermöglicht.

Vom Fußballverband Mittelrhein war Manfred Schulze angereist, um die Spieler und sonstigen Mitglieder des Vereins, die sich jahrelang für die gemeinschaftlichen Belange eingesetzt haben, mit der FVM-Ehrennadel und einer Urkunde auszuzeichnen. Der Vorstand um Ramrath und seinen Stellvertreter Olcay Oral vergab im Anschluss auch Ehrennadeln im Namen des Vereins an verdiente Mitglieder und Förderer des Sports in Siersdorf.

Grußworte und Gratulationen wurden auch vom Aldenhovener Gemeinderat und von befreundeten Fußballvereinen überbracht und nach dem offiziellen Teil der Feierlichkeiten sorgte DJ Dieter Schönbeck für gute Stimmung auf der Tanzfläche. Ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten, die der SV gemeinsam mit der IG Rosenmontagszug veranstaltete, war am nächsten Abend der Auftritt der kölschen Kultband De Räuber.

(bw)
Mehr von Aachener Zeitung