Adventskonzert des Chores TonArt Jülich

Konzert : Jülicher Chor TonArt begrüßt den Advent

Ja ist denn schon wieder Advent? Zum Adventskonzert lädt der Chor TonArt der Musikschule Jülich für Sonntag, 2. Dezember, um 17 Uhr in die Jülicher Propsteikirche ein.

Wie immer beim Adventkonzert von TonArt hat der Chor sich Gäste eingeladen. In diesem Jahr sind es das Bläserensemble unter Leitung von Klaus Luft sowie ein Streichquintett, welches mit fünf hochkarätigen Musikern aus verschiedenen Ländern besetzt ist.

Besonders freuen darf sich die Zuhörerschaft jedoch auf die junge chilenische Sopranistin Javiera Tapia, die auf ihrer Konzerttour durch Deutschland auch in Jülich Station machen wird.

In bekannter Tradition bietet der Chor eine abwechslungsreiche Mischung aus klassischen Werken und modernen Interpretationen bekannter adventlicher Musik. Er wird den Kirchenraum mit bewegten Rhythmen füllen, wie beispielsweise mit dem Lied „The Coming of the Lord“, ein Gospel nach einem Stück aus dem 12. Jahrhundert, oder „What sweeter music“ das John Rutter für den Chor des Kings College in Cambridge schrieb. Mit „Amen,- Tell it on the Mountain“ finden auch swingende Blues-Rhytmen ihren Einzug ins Gotteshaus.

Die Sängerinnen und Sänger werden auch zarte Töne erklingen lassen, wie in der Vertonung des Gedichts „The Rose“ aus den „Winter Songs“ des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo und so die Propsteikirche musikalisch und optisch in nordische Spährenklänge einhüllen.

Zuvor, am 30. November, ist das traditionelle Adventkonzert der Schülerensembles in der Musikschule Jülich geplant. An beiden Tagen dürfen sich die Zuhörer verzaubern lassen und mit den Sängerinnen und Sängern des Chores eintauchen in die wunderbare vorweihnachtliche Zeit.

Der Eintritt ist wie immer frei.