1. Lokales
  2. Jülich

Wechsel in der Führung: Achim Dohr ist neuer Rotary-Präsident in Jülich

Wechsel in der Führung : Achim Dohr ist neuer Rotary-Präsident in Jülich

Der Rotary Club Jülich hat einen neuen Präsidenten. Zum Monatsstart wechselte die Führung im Club. Für dieses Jahr hat der bekannte Jülicher Urologe Dr. Achim Dohr die Präsidentschaft übernommen. Er löste den Diplom-Ingenieur Gereon Langen aus Jülich ab.

Der scheidende Präsident hatte die Rotarierinnen und Rotarier zuletzt durch die schwierigen Zeiten der Coronakrise geführt. Alle wöchentlichen Treffen in Haus Overbach mussten gestrichen und durch Videokonferenzen ersetzt werden. Nach kurzer Zeit waren diese virtuellen Meetings ein kleiner Ersatz für die ansonsten persönlichen Begegnungen in Jülich-Barmen.

Auch die Ämterübergabe fand Im kleinen Kreis im Garten der Familie Langen statt. Dort wurde dem neuen Präsidenten Achim Dohr die Präsidentenkette überreicht. Auf die sonst übliche große Familienfeier mit allen Mitgliedern und Familien des Rotary Clubs musste verzichtet werden.

Der gesamte Club konnte dann zwei Tage später in einer Videokonferenz an der Übergabe der Ämter im Netz teilnehmen. Dort hielt Ines Rathert die Laudatio für den scheidenden Präsidenten Gereon Langen und eine Rückschau auf das vergangene Jahr. Der neue Präsident Achim Dohr erläuterte seine Vorstellungen für das kommende rotarische Jahr. In einer pointierten kurzen Ansprache skizzierte er sein Programm für 2020/2021. Auch in diesem Zeitraum werde es eine Herausforderung der Rotarierfamilie bleiben, trotz der Einschränkungen durch Corona die Ziele Rotarys in der Region weitgehend zu erfüllen. Doch er wisse eine engagierte Mannschaft an seiner Seite, zeigte sich Dohr überzeugt.