Stetternich: 55 Jahre Kindergarten St. Martion: Tolle Zirkusshow

Stetternich: 55 Jahre Kindergarten St. Martion: Tolle Zirkusshow

Der Stetternicher Kindergarten St. Martin hat sein 55-jähriges Jubiläum mit einem großen Event gefeiert. Gemeinsam mit dem Mitmachzirkus Gioco hatten die Kinder eine Zirkusschau eingeprobt, die für Groß und Klein etwas zu bieten hatte.

„Ich freue mich, Sie hier begrüßen zu können zu unserem Fest und wünsche Ihnen viel Spaß bei unserer Zirkusvorführung“, begrüßte Kindergartenleiterin Beatrix Pelzer die Gäste. Stilecht hatte sie die Rolle der Zirkusdirektorin übernommen. Als Ehrengäste waren der Vorsitzende des Aufsichtsrats des Kindergartenträgers Profinos, Hans Keutgen, Pfarrer Konny Keutmann und Ortsvorsteher Rolf Berns eingeladen.

Zeitgleich mit dem Jubiläum des Kindergartens feiert auch der Förderverein „Klettermaxe „sein 15jähriges Bestehen. Mit Unterstützung des Vereins konnte das Außengelände in den letzten Jahren modern gestaltet werden, und es wurde auch das Jubiläumsfest gesponsert. Der Förderverein unter Vorsitz von Claudia Montag besteht aus zahlreichen ehemaligen Besuchern des Kindergartens Stetternich, die sich auch jetzt der Einrichtung verbunden fühlen.

Für das Fest hatten die Kinder mit den beiden Clowns Willy und Benny vom Mitmachzirkus Gioco ein buntes Programm eingeübt, das sie nun den zahlreichen Gästen präsentierten. Die Show begann mit einem Begrüßungslied, danach marschierte die bunte Truppe in die Manege ein.

Dort zeigten sie einige akrobatische Einlagen wie einen Mehrfachpurzelbaum, den Sprung durch einen Ring oder das Absolvieren eines Hindernislaufs.

Schlangenbeschwörer Andre ließ eine Schlange zu seinem Flötenspiel tanzen. Die beiden Clowns führten zunächst das Jonglieren von Bällen und anderen Gegenständen vor, wobei sie die Kinder mit in ihre Show einspannten. Clown Benny musste hierbei erst einmal beigebracht werden, dass Klobürsten und Bälle nicht dieselben Gegenstände sind. Anschließend durften alle mit Jonglieren und zeigen, dass es jeder schnell lernen kann, einen Teller auf einem Stock kreisen zu lassen.

Die Show wurde vom Publikum mit langanhaltendem Applaus bedacht. Danach hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, im freien Spiel mit den vorhandenen Utensilien zu üben. Die Kinder hatten die Möglichkeit, auf einem Pony zu reiten. Am Ende waren sich alle einig, das bei bestem Wetter das Jubiläum rundum gelungen sei.

(bw)
Mehr von Aachener Zeitung