Jülich: 46.600 Besucher: Freibad erlebte eine „tolle Saison”

Jülich: 46.600 Besucher: Freibad erlebte eine „tolle Saison”

In den letzten Tagen vor Ende der Freibadsaison zogen nur noch wenige Schwimmer ihr selbst gesetztes Pensum an 50-Meter-Bahnen durch, um sich dann möglichst lange heiß zu duschen. Etwas Wehmut liegt in der Luft, denn am ersten Septembersonntag endet das Freibadvergnügen in dieser Saison.

Draußen sind schon Mülltonnen und Liegestühle zum „Einmotten” zusammengestellt. Niemand sonnt sich auf den weiträumigen Liegewiesen unter dem alten Baumbestand oder auf der Sonnenterrasse. Kein Kreischen zieht von den Wasserspaß-Highlights im Nichtschwimmerbecken herüber, niemand demonstriert imposante Vorführungen am Sprungbecken.

Geschäftig laufen die Schwimmmeister herum, um Grünabfälle zu beseitigen und dieses und jenes zusammenzuräumen. Doch das Bauchgefühl einer schlechten Saison täuscht: Britta Monreal aus der Abteilung Bäderverwaltung der Stadtwerke Jülich spricht sogar von einer „tollen Saison”. „Unsere Schwimmmeister konnten in dieser Saison rund 46.600 Besucher begrüßen, über 3000 mehr als im Vorjahr”.

Besonders dankbar zeigen sich Schwimmbadteam und Stadtwerke den Gästen gegenüber, „die bei fast jeder Wetterlage für eine schöne Freibadsaison gesorgt haben”.

Mehr von Aachener Zeitung