1. Lokales
  2. Jülich

4. Blättersammelaktion auf Jülicher Rurdamm zur Mottenbekämpfung

Bürgerinitiative Kastanienallee : Vierte große Blättersammelaktion auf dem Rurdamm

Seit Jahren sind die Roßkastanien am Jülicher Rurdamm von der Miniermotte befallen. Oft bilden sich bis zu vier Generationen der Motte innerhalb eines Jahres aus. Darüber informiert die Bürgerinitiative Kastanienallee Rurdamm und zitiert Ralf Jung von der Landwirtschaftskammer NRW.

Um das Problem einzudämmen, veranstaltet die Initiative am Samstag, 3. November, die vierte Blättersammelaktion.

In Jungs Fachbeitrag heißt es unter anderem, dass die vierte Generation der Motten nicht mehr schlüpft, sondern bis zu sechs Monaten im Puppenstadium überwintert. Die Puppen heften sich an die untere Blattseite und verbleiben so auch nach dem Laubfall in den Blättern. Hier setzt die Bürgerinitiative bei ihrer jährlichen Blättersammelaktion an, denn die Laubentfernung im Herbst sei die praktikabelste Bekämpfungsmaßnahme der Kastanienminiermotte. Durch Sammlung der Blätter und deren sorgfältiger Entsorgung in Großkompostieranlagen könne die erste Population der Miniermotte im Frühjahr erheblich verringert werden.

Außerdem habe sich gezeigt, dass die von der BI angebrachten Meisen-Nistkästen eine weitere Möglichkeit darstellen, durch natürliche Fressfeinde die Populationen de Motte weiter zu verringern.

Deshalb ruft die Bürgerinitiative Kastanienallee Rurdamm wieder zur großen Blättersammelaktion auf. Die Mitglieder der Bürgerinitiative freuen sich auf viele kleine und große Helfer, der Bauhof der Stadt unterstützt fast schon „traditionell“ die Blattsammelaktion, um so langfristig den Kastanienbäumen zu helfen und die Allee am Rurdamm zu erhalten.

Treffpunkt ist Samstag, 3. November, um 10 Uhr an der Großen Rurstraße 87, gegenüber der Esso-Tankstelle. Für die Helfer wird es nach getaner Arbeit eine Stärkung geben, kündigt die Initiative an.