Jülich: 1Live Schulduell: Intelligenz, Bewegung und Schnelligkeit

Jülich: 1Live Schulduell: Intelligenz, Bewegung und Schnelligkeit

Hat man ein Ziel vor Augen, werden selbst widrige Begleitumstände wie ungemütliches Winterwetter zur Nebensache. So erging es den Schülern der Realschule Jülich, die zur ersten Pause auf den Schulhof stürzten, wo das 1Live Schulduell stattfand.

Bereits im Vorfeld hatte der Abschlussjahrgang ein Team aus 30 Schülerinnen und Schülern zusammengestellt, die stellvertretend für die Schule am ersten Qualifikationstag des 1Live Schulduells um Intelligenz, Bewegung und Schnelligkeit kämpften. Als Hauptgewinn winkt den Siegern ein exklusives Konzert mit der international bekannten Band „Silbermond”.

Die Konkurrenz ist nicht zu unterschätzen, da viele Schulen aus dem Sektor ins Rennen gehen. „Wir haben schon lange für diesen Tag geübt”, erzählte der zuständige Lehrer der Realschule, Volker Achenbach.

Die fünf besten Schulen werden dann beim großen 1Live Schulduell-Finale am Start sein. Die Zuschauer am Rande des Spielfelds dürfen mitmachen, indem sie vorsagen und natürlich auch anfeuern.

Am Ende des Schulduells sind alle Fragen richtig beantwortet und die Freude war groß. Vielleicht sind andere Schulen eine Winzigkeit schneller, aber „Qualität kommt ja bekanntlich vor Quantität”, wie Volker Achenbach zufrieden feststellte.

Mehr von Aachener Zeitung