Jülich: 18-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Jülich: 18-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Als sie die Kirchberger Straße überqueren wollte, ist eine 18 Jahre alte Radfahrerin am Dienstagmittag von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach Zeugenangaben war die junge Frau aus Jülich auf dem Bürgersteig der Kirchberger Straße in Richtung B56 unterwegs.

An einem Zebrastreifen wollte sie die Straße überqueren. Dabei wurde sie vom Auto eines 39-jährigen Mannes aus Mönchengladbach angefahren. Zwar versuchte der Fahrer noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß letztlich nicht vermeiden.

Dabei stürzte sie auf die Straße und verletzte sich so schwer, dass der Rettungshubschrauber angefordert wurde. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes Jülich transportierte der DRK-Rettungswagen die Verletzte zum Hubschrauber, der die Jülicherin ins Klinikum Aachen flog. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die Kirchberger Straße gesperrt.

Mehr von Aachener Zeitung