1. Lokales
  2. Jülich

Linnich: 14-jähriger Linnicher startet erfolgeich bei den Paraleichtathleten

Linnich : 14-jähriger Linnicher startet erfolgeich bei den Paraleichtathleten

Viermal Silber, einmal Bronze — das ist die Bilanz der Junioren-Weltmeisterschaften im irischen Athlone für den jungen Linnicher Leichtathleten Noah Bodelier, der für Bayer Leverkusen startet. Hochmotiviert bewies der 14-Jährige mit der Spezialprothese am linken Unterschenkel jetzt seine hervorragende Form.

Mit 13,03 Sekunden über 100 Meter holte er sich den Vizeweltmeistertitel in der U17. Unmittelbar nach dem Zieleinlauf ging es sofort weiter zum Kugelstoßen. Hier startete er in der U20, musste mit der 5kg-Kugel stoßen. Die Weite von 9,48 Metern bedeuteten wieder Silber.

Auch am Folgetag konnte Bodelier über 200 Meter trotz Problemen mit der Prothese in neuer persönlicher Bestzeit (27,58) wieder zu einem Vizeweltmeistertitel in der U17 sprinten. Nach kurzer physiotherapeutischer Behandlung folgte sofort der Speerwurf-Wettbewerb.

Mit 30,66 Metern blieb Bodelier hier etwas unter seinen Möglichkeiten, freute sich aber dennoch über WM-Bronze. Zum Abschluss stand noch der Weitsprung-Wettbewerb auf dem Plan. Mit 5,40 Metern blieb er nur wenige Zentimeter hinter seiner Bestmarke, von Gold trennte ihn nur eine Fingerbreite. Überglücklich konnte er die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Aus Irland ging es nicht sofort nach Hause, sondern weiter nach Kienbaum zu den Deutschen Meisterschaften. Verletzungsbedingt musste Bodelier dort zwar einige Starts absagen, konnte seinen WM-Erfolg aber dennoch mit zwei Deutschen Meistertiteln über 200 Meter und im Weitsprung bestätigen.