Erkelenz/Hückelhoven: Zweimal gekracht: Autos kollidieren in Erkelenz und Hückelhoven

Erkelenz/Hückelhoven: Zweimal gekracht: Autos kollidieren in Erkelenz und Hückelhoven

Gleich zweimal hat es am frühen Donnerstagabend gekracht. Sowohl in Erkelenz als auch in Hückelhoven war es zu Verkehrsunfällen gekommen. Dabei waren mehrere Autos zusammengeprallt und auch mehrere Menschen verletzt worden.

In Erkelenz im Ortsteil Hetzerath befuhr eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug die K32 in Richtung Doveren. Zeitgleich war ein Mann mit seinem Auto auf der Hohenbuscher Straße aus Richtung Baal unterwegs. An der Kreuzung Rurtalstraße/Hohenbuscher Straße missachtete der Autofahrer die Vorfahrt und stieß mit der Frau zusammen. Sie wurde dabei in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Bei dem Unfall wurde die Autofahrerin leicht verletzt. Der Mann bleib unverletzt.

Auf der Kreuzung in Erkelenz missachtete ein Autofahrer die Vorfahrt. Foto: CUH

In Hückelhoven ist es auf der Gladbacher Straße zu einem Unfall mit ebenfalls leicht verletzten Autoinsassen gekommen. Laut Polizei fuhren gegen 16.10 Uhr zwei Autofahrer von der Autobahn in Richtung Innenstadt. Als das vorausfahrende Fahrzeug auf Höhe des Stockumer Weges in eine Hauseinfahrt einbiegen wollte, bremste der Fahrer des folgenden Autos zu spät, um ein Kollision zu verhindern. Bei einem Ausweichmanöver stieß der Wagen zudem mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

In Hückelhoven kam es auf der Gladbacher Straße zu dem Zusammenstoß. Foto: CUH
(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung